Viele Neuzugänge beim DSC Hanseat vor dem Start in die Kreisliga-Saison

Mit dem Last-Minute-Tor zum 2:2 bei Concordia 3 schaffte der DSC Hanseat quasi im allerletzten Moment noch den Sprung auf den Aufstiegszug Richtung Kreisliga. Wenige Tage vor dem Start in die neue Saison (am kommenden Sonntag kommt es in der 1. Pokalrunde zum Vogesenstrasse-Derby gegen das B-Klassen-Team DJK Hamburg) präsentieren die Dulsberger nun ihren neuen Kader.

Zahlreichen, insgesamt 12 Abgängen stehen 11 Neuzugänge bzw. Rückkehrer gegenüber. Unter den Abgängen heraus sticht Niels Douanla, der zweitbeste Torschütze der letzten Saison (neuer Verein unbekannt). Unter den Neuzugängen finden sich etliche Spieler, die der DSC schon zum Ende der alten Saison verpflichten konnte, teilweise mit Erfahrung in höheren Ligen. Sezer Ertugrul, Noel Braun und Abdullah Ekinci spielten zuvor für BU, dazu kommen Can Güclü (Bramfeld), Lenard Barkow (ETV), Ebubekir Ögreten (Fatihspor). Ensar und Refik Uslu (DSC Hanseat 2), Yakub Gülaz (Paloma), Arjan Koci (Phönix Nikitis/Griechenland) und Leroy Barkow (ETV).

Mit dem folgenden Kader geht Trainer Ercan Kurt in die erste Kreisliga-Saison des DSC Hanseat seit 6 Jahren:

Tor: Lars Peemöller, Seidi Umaru

Abwehr: Sezer Ertugrul, Chahid Meskini, Can Güclü, Christian Wolf, Armin Tursic, Lenard Barkow, Niko Ljiljak, Bülent Iskender, Connor Wagner

Mittelfeld und Angriff: Deniz Topal, Idrissu Amidu, Noel Braun, Renato Salinas, Arjan Koci, Zekeriya Kurt, Kevin Taylor, Leroy Barkow, Yakub Gülaz, Yakup Kurt, Ensar Uslu, Hami Kurt, Refik Uslu, Özgür Demir, Igor Ljiljak, Abdullah Ekinci