DSC Hanseat testet fair produzierte Fußbälle

In der vergangenen Woche war Michael Louwers von der Initiative "Faire Trade Stadt  Hamburg" beim Training der DSC Hanseat-Herren, um die Aktion "Faire Bälle" vorzustellen. Hier sen Instagram-Post:

Und wieder flogen die Bälle hoch. Dieses Mal trainierte die Herrenmannschaft des @dsc.hanseat mit ausschließlich fair hergestellten Fußbällen ⚽️.
Wir freuen uns riesig, dass wir immer wieder Vereine finden, die sich für das Thema Nachhaltigkeit öffnen. Wir wissen, dass viele Vereine kaum Kapazitäten haben, um das Thema Nachhaltigkeit großflächig zu bearbeiten. Wir wissen jedoch aus Erfahrung, dass die Umstellung auf faire Bälle nicht zu schwierig und ein wichtiger Schritt ist - falls man nicht an langfristige Verträge gebunden ist. Aber auch dann ist jetzt ein guter Zeitpunkt zu überlegen, wie man langfristig 🔭auf fair produzierte Bälle umstellt. Wir bieten euch dafür die nötige Unterstützung. ⚓️

Zum Hintergrund: Lange Zeit wurde über die schlechten Arbeits- und Produktionsbedingungen in der Sportartikelbranche hinweggesehen. Das ist jetzt nicht mehr möglich. Vor allem der Breitensport, aber nicht nur, hat die Möglichkeit, neue Akzente zu setzen, was die Einhaltung menschlicher Sorgfaltspflichten angeht. Menschenrechte sind nicht verhandelbar, auch nicht fernab des Spielfeldes. Denn: fair play hört nicht an der Spielfeldlinie auf. Die prekären Bedingungen und Menschenrechtsverletzungen rücken immer stärker in den medialen und öffentlichen Fokus. Stichwort: Katar.

Macht mit bei der Vorbereitung zur fairsten EURO24. Wir starten jetzt!

#meinsportwirdfair
#hhmachdichfair
#whomademyclothes
#fairerhandel
#sporthandeltfair 
#morethanfootball 
#fairerball 
#zukunftsport
#teamplayer
#fairersportverein 
#nachhaltigeevents

Faire Bälle Präsentation 20220609 06