5 aus 6: Nächster Testspielerfolg des DSC Hanseat - 5:3 gegen Blau-Weiss Ellas

Nach und nach macht sich der frühe Start in die Saison-Vorbereitung für den DSC Hanseat bezahlt: nicht nur, dass im 6. Testspiel bereits der 5. Sieg eingefahren werden konnte, beim souveränen Erfolg gegen den Kreisligisten Blau-Weiss Ellas waren auch deutliche Verbesserungen in der Spielorganisation erkennbar.

Anders als in den letzten beiden Spielen mit Rückständen in der Anfangsphase passte die defensive Ordnung diesmal bis zur 41. Minute nahezu perfekt, die Gäste kamen an der Vogesenstrasse bis dahin nicht einmal gefährlich in die Nähe des Dulsberger Tores. Dass es bis dahin nur 1:0 für den DSC stand, lag weitestgehend am guten Ellas-Keeper, der mehrere gute Chancen der Hanseaten zunichte machte und nur einmal von Niels Douanla-Ghonda überwunden werden konnte. Der 1:1-Halbzeitstand resultierte dann folgerichtig auch nicht aus einem herausgespielten Treffer, sondern aus einem Schuss aus 18 Metern nach einem eigentlich schon abgefangenen Angriff, der dann aber nicht sauber geklärt wurde.

In der 2. Halbzeit löste sich der bis dahin noch relativ stabile Abwehrverbund der Blau-Weissen unter dem anhaltenden Druck der Dulsberger mehr und mehr auf, folgerichtig fielen dann auch die Tore durch Hami Kurt, Zekeriya Kurt, Baboucar Lowe und Kevin Rodrigues. Vor allem die letzteren hätten bei etwas mehr Entschlossenheit leicht den einen oder anderen Treffer mehr erzielen können. Besonders auffällig: anders als in den vorherigen Spielen führten die zahlreichen Wechsel in der 2. Halbzeit nicht zu einem Bruch im DSC-Spiel, was sich auch in den Treffern der Einwechselspieler ausdrückte. Die beiden Gegentore zum 5:3-Endstand waren denn auch weniger Ausdruck eines späten Aufkommens der Gäste als Folge eines gewissen Leichtsinns der DSC-Abwehr im Gefühl des sicheren Sieges.

Der DSC Hanseat spielte mit: Alnakdali - Wagner, Meskini (Johannsen), Salinas, N. Ljiljak - Koci (Duric), Amidu - Y.Kurt (Lowe), Z.Kurt, Douanla-Ghonda (I. Ljiljak) - H. Kurt (Rodrigues)

Poppenbüttel klein