Neue Gesichter in Jugendleitung und Vorstand - Jahreshauptversammlung des DSC Hanseat im Café Südpol

Mit einem komplett neuen Jugendvorstand startet der DSC Hanseat in das Jahr 2018: Auf der Jahreshauptversammlung im Vereinsheim "Café Südpol" (Dulsberg-Süd 12) wurde Ghazi Mustapha zum Nachfolger von Tanja Haenle gewählt, die die Position der Jugendleiterin über einen Zeitraum von mehr als 10 Jahren ausgefüllt hatte und sich nicht mehr zur Wiederwahl stellte. Der Vorsitzende des DSC Hanseat, Ulrich Bunsmann, dankte Tanja Haenle für ihren aufopferungsvollen Einsatz: "Ohne dich wäre weder der Aufbau einer Jugendfußball-Abteilung auf dem Dulsberg gelungen noch hätte sich diese Abteilung so kontinuierlich positiv entwickelt". Zu stellvertretenden Jugendleitern wurden Nicole Engler und Oliver Paehlke gewählt.

In seinem Rückblick auf die Entwicklung des Vereins in der abgelaufenen Vorstandsperiode konnte Bunsmann aber neben der stabilen Situation in der Jugendabteilung nur wenig Positives berichten: Die hoffnungsvoll gestartete Futsal-Abteilung hatte zwar zum Jahreswechsel 2016/2017 den Aufstieg in die Futsal-Verbandsliga Hamburg geschafft, konnte sich nach dem Aufstieg aber nicht behaupten und löste sich nach dem sportlichen Abstieg auf. Die Herren-Fußballmannschaft musste im Sommer 2017 den 2. Abstieg in Folge quittieren und zeigt in der neuen Kreisklasse B-Saison sehr schwankende Leistungen, zudem belasteten erhebliche interne Spannungen den Zusammenhalt und die Weiterentwicklung des Teams. Die Super-Senioren des DSC Hanseat sind zwar nach wie vor ein stabiler Faktor im Vereinsleben, haben aber altersbedingt zunehmend mit einer schrumpfenden Kadergröße zu kämpfen. Große Probleme gibt es auch im Schiedsrichter-Bereich, nachdem im Sommer 2017 6 Schiedsrichter zu einem anderen Verein gewechselt sind.

Als positive Ereignisse hervorheben konnte Bunsmann die 2017 erfolgreich durchgeführten Hallenturniere der Herren und Senioren sowie das Sommerfest, das mit dem Auftritt aller Mannschaften des Vereins eine Leistungsschau und durch die Mitwirkung vieler Vereinsmitglieder und Eltern ein großer Erfolg für den Zusammenhalt und auch die Vereinskasse war. Zudem konnte - unterstützt auch durch Zuschüsse des Bezirks Nord - das Vereinsheim "Café Südpol" renoviert werden und kann jetzt neben den Vereinsaktivitäten auch von Dulsbergern für private Feiern angemietet werden.

Wie viele andere kleinere Vereine stellt sich auch für den DSC Hanseat neben den sportlichen Herausforderungen auch die Frage, wie seine organisatorische Zukunft aussehen wird angesichts der Schwierigkeit, in ausreichendem Maße neue Mitarbeiter für das Ehrenamt zu finden. Für diesen Bereich skizzierte Bunsmann seine Planung für die mittlere Zukunft: Ab März 2018 wird der DSC Hanseat im Vereinsheim "Café Südpol" eine Geschäftsstelle einrichten, in der die organisatorischen Aufgaben (Mitgliederverwaltung, Spielberechtigungen, Spielansetzungen und -verschiebungen, Förderanträge usw.) gebündelt werden sollen. Perspektivisch soll die Gschäftsstelle durch eine hauptamtliche Kraft (Teilzeit oder 450 Euro-Job) geführt werden, in der Aufbauphase werden Bunsmann und die ehemalige Jugendleiterin Tanja Haenle die Geschäfte führen.

Im Anschluß an den Vorstandsbericht gab es eine lebhafte Aussprache, die sich neben der sportlichen Misere im Herren-Bereich vor allem auch um Finanzierunsgfragen drehte. Nach der Vorlage des Kassenberichts durch Schatzmeisterin Margret Ciezki wurde der Vorstand bei Enthaltung der bisherigen Vorstandsmitglieder entlastet.

Bei der abschließenden Neuwahl des Vorstandes wurden der 1. Vorsitzende Ulrich Bunsmann und seine bisherige Stellvertreterin Andrea Burrmann wiedergewählt, neuer stellvertretender Vorsitzender wurde Matthias Kumfert. In seinem Schlußwort drückte der wiedergewählte Vorsitzende seine Hoffnung aus, in der kommenden Amtsperiode den Verein sportlich wie organisatorisch stabilisieren und zukunftsfester machen zu können. Dazu soll vor allem auch eine verbesserte innervereinliche Kommunikation beitragen.

  • cc_hin_01
  • cc_hin_02
  • cc_hin_03
  • cc_hin_04
  • cc_hin_05
  • cc_hin_06
  • cc_hin_07
  • cc_hin_08
  • cc_hin_09
  • cc_hin_10
  • cc_hin_11
  • cc_hin_12

Wir sind DSC!

Besuchen Sie unsere Galerie